70-jährige Jubiläumsfeier am 27.02.2016

Am Samstag, den 27. Februar, feierte die Echzeller SPD das 70-jährige Bestehen ihres Ortsvereines.

Zu der Feier in der Horlofftalhalle konnte der Vorsitzende Hans Hahn über 200 geladene Gäste und interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Echzell und den Nachbarkommunen begrüßen.

Zu den Rednern und Gratulanten zählten unter anderem der Landesvorsitzende der hessischen SPD, Thorsten Schäfer-Gümbel, die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, die Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl sowie der Wetterauer Landrat und Unterbezirksvorsitzende der Wetterauer SPD, Joachim Arnold.

Der Vorsitzende des SPD Ortsvereines Hans Hahn sowie der zweite Vorsitzende Gerold Reuhl führten durch den Abend. Nach der Begrüßung der vielen anwesenden Ehrengäste gab Klaus Scheuermann einen hoch interessanten Rückblick über die 70-jährige Geschichte des Ortsvereines und der in dieser Zeit erreichten Verbesserungen und Errungenschaften für die Gemeinde Echzell. Hierbei ging er, beginnend mit den turbulenten Anfangsjahren nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs, insbesondere auf die jahrzehntelange Zeit von Karl-Heinz Müller als Bürgermeister von Echzell und die während dieser Zeit erreichte langjährige absolute Mehrheit der SPD in der Gemeindevertretung ein. Auch die erfolgreiche Zeit der SPD seit 2010 unter dem Vorsitz von Hans Hahn wurde in seinem geschichtlichen Überblick gewürdigt.

Höhepunkt des Abends war die anschließende Rede von Thorsten Schäfer-Gümbel. In einer fesselnden, zum Teil emotionalen Rede verband er das 70-jährige Bestehen des Echzeller Ortsvereines mit der 153-jährigen Geschichte der SPD in Deutschland. Er ging dabei auf die während dieser Zeit erreichten Erfolge ein und setzte diese in den Kontext der SPD-Leitwörter „Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität“, wies aber auch auf die vorliegenden Herausforderungen hin, die gemeinsam von allen Demokraten zu lösen wären. Hierzu zählten unter anderem die Bildungspolitik sowie die Arbeitsmarkt- und Wohnungsbaupolitik.

Größte Herausforderung sei jedoch die Flüchtlingsthematik und die daraus resultierenden Integrationsaufgaben. Er berichtete dabei von seiner kürzlich erfolgten Reise in den Nordirak und dem Leid und Elend, das er dabei gesehen hätte. Wichtig bei der Bewältigung dieser Herausforderung sei das Wort Menschlichkeit und die Bereitschaft, auf allen Ebenen miteinander zu reden.

Im Anschluss wurden langjährige verdiente SPD Mitglieder von Thorsten Schäfer-Gümbel, dem Landrat Joachim Arnold sowie dem Echzeller Bürgermeister Wilfried Mogk geehrt. Hierbei wurden Klaus Scheuermann und Rosi Wenzel für 40 Jahre Mitgliedschaft, Hans Hahn für 50 Jahre sowie Walter Hillgärtner für 60 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet. Ein besonderer Dank galt zudem den beiden langjährigen Gemeindevertretern Brunhilde Bächt-Strasdas und Kurt Repp, die bei der diesjährigen Kommunalwahl nicht wieder zur Wahl antreten.

Landrat Joachim Arnold hob in seinem Grußwort die sehr positive Entwicklung des Ortsvereines unter dem Vorsitz von Hans Hahn in den letzten Jahren hervor. Für die anstehende Kommunalwahl wünschte er dem Ortsverein Echzell viel Erfolg und wieder die politischen Verhältnisse wie vor 20 Jahren, als man trotz oder wegen den absoluten Mehrheiten der SPD andere Fraktionen in die Willens- und Beschlussbildung einbezogen hätte.

Als letzter offizieller Redner des Programmes sprach der Echzeller Bürgermeister Wilfried Mogk zu den Gästen. Auch er bedankte sich bei dem SPD Ortsverein, insbesondere auch für die Unterstützung während seines Bürgermeister-wahlkampfes. Sein Dank richtete sich dabei auch an die vielen SPD-Mitglieder, die nicht oder nicht immer namentlich erwähnt würden, in ihrer Freizeit den Ortsverein durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit unterstützen.

Den Abschluss der Redebeiträge bildeten die Grußworte von Bundestagsabgeordnete Bettina Müller und Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl, sowie von Sprechern der SPD-Ortsvereine der Nachbarkommunen Wölfersheim, Florstadt und Reichelsheim. Auch die Echzeller Vereine sprachen noch ein kurzes Grußwort.

Aufgelockert wurde der Abend durch Gesangsbeiträge der Chöre aus Echzell, Bingenheim und Gettenau. Einen besonderen Dank sprach der SPD Ortsverein dem Echzeller Musikverein aus, der ebenso wie die Chöre den Abend musikalisch begleitete, sowie den Dank an die Feuerwehr, die für den notwendigen Brandschutz sorgte.

Für anerkennendes Schmunzeln bei den Vortragenden und den Chören sorgte der von Hans Hahn aus Bingenheimer Äpfeln gebrannte Jubiläumsbrand, der ihnen als kleine Dankesgeste überreicht worden war.

Antwort hinterlassen